Brandschutztag

Die Freiwillige Feuerwehr Scheuen begrüßt Sie herzlich

auf ihrer Homepage.

 Die Freiwillige Feuerwehr Celle Scheuen besteht aus 26 aktiven Kameradinnen und Kameraden, einer Altersabteilung, 199 fördernde Mitglieder und ist eine von 9 Feuerwehren der Stadt Celle. Die Stadt Celle hat 11 Gerätehäuser, eine Flugplatzfeuerwehr der Bundeswehr und eine Werksfeuerwehr der Firma hubergroup Deutschland GmbH (ehemals Hostmann und Steinberg).

Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Scheuen geht vom Ortskern bis zur Tonkuhle nach Groß - Hehlen und in Richtung Hustedt bis zum Ortsteil Waldkater.

Die Kameradinnen und Kameraden leisten nicht nur Brandschutz und technische Hilfeleistung im Ortsteil, sondern auch über die Kreisgrenze hinaus, wie zum Beispiel zum Hochwassereinsatz an der Elbe als Teil der Stadtfeuerwehrbereitschaft.

Wenn junge Kameradinnen und Kameraden im Alter von 16 Jahren in die Wehr eintreten, müssen sie die Truppmann-Ausbildung Teil 1 und 2 in 2 Jahren absolvieren und können dann zu weiteren technischen Lehrgängen bei der FTZ in Hambühren und zu Lehrgängen zum Truppführer/in , Gruppenführer/in , Zugführer/in , TH Lehrgang usw. an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle weiterbilden.

Die Ortsfeuerwehr Scheuen ist ausgestattet mit drei Fahrzeugen: ein Manschaftstransportfahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug. 2001 wurde unser Gerätehaus renoviert und mit einer Abgassauganlage ausgestattet

Die Feuerwehr besteht aus dem Kommando: Ortsbrandmeister, stellv. Ortsbrandmeister, drei Gruppenführern, Schriftwart, Kassenwart, Gerätewart und (Festausschuss).

Die Feuerwehr Scheuen veranstaltet jedes Jahr ein Osterfeuer und nimmt an Leistungsmärschen im Stadt- und Kreisgebiet teil. 2010 haben wir unser 75 jähriges Jubiläum gefeiert.

Der Ortsteil hat zwei Segelflugplätze und einen Motorflugplatz wo die Freiwillige Feuerwehr den Brandschutz sicherstellt.

Zum Einsatzgeschehen: wir haben meist kleinere Brandeinsätze, Hilfeleistungseinsätze z.B. Sturmschäden, aber auch große Waldbrandeinsätze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 (zurück)

Galerie